Exkursion zur Übergabe des Nachlasses von Kurt Drummer an das

„Deutsche Archiv der Kulinarik“

Auf Einladung des Vereins Chemnitzer Köche 1898 e.V. haben sich 11 IKL-Mitglieder nach Dresden auf den Weg gemacht, um an dem feierlichen Festakt im SLUB-Dresden teilzunehmen.

Treffpunkt war das Gasthaus „Pillnitzer Elbblick“ an der Elbe. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der Dresdner Köche und dortigem Küchenchef, Robert Gesonde, nahmen alle angereisten Köche gemeinsam am Mittagessen teil. Ines übergab einen kleinen Käsegruß aus der Region Nemt als Dankeschön für die Bewirtung.

Danach ging es direkt zum SLUB-Dresden, wo um 15:00 Uhr der Festakt begann:

Im Jahr 2000 ist nach einem langen und renommierten Arbeitsleben unser DDR-Fernsehkoch Kurt Drummer verstorbenen. Der Verein Chemnitzer Köche 1898 e.V. hat von den Erben nach der Sichtung seiner überlieferten Unterlagen den gesamten beruflichen Nachlass zur würdevollen Aufbewahrung erhalten. Nach langer Suche für eine allseitige Aufbereitung und entsprechende Ausstellung des gesamten Lebenswerkes ist mit dem heutigen Tag der richtige Partner gefunden worden.

Die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) hat in den letzten Jahren in enger Kooperation mit der Technischen Universität Dresden das „Deutsche Archiv der Kulinarik“ gegründet und baut zu diesem Thema eine umfassende Sammlung auf.

Die Generaldirektorin der SLUB Dresden, Katrin Stump, freut sich ganz besonders über den prominenten Neuzugang.
Kurt Drummer war als Fernsehkoch in der DDR eine Institution und ein ausgewiesener Kenner seines Fachs. Sein Nachlass ergänzt die bisherigen Bestände des Deutschen Archivs der Kulinarik an wichtiger Stelle. Mit der Übernahme des Nachlasses sichern wir nicht nur die öffentliche Verfügbarkeit der Dokumente und Bücher, sondern auch ihren Erhalt über Generationen hinweg.

Die Vorsitzende des Chemnitzer Köchervereins, Claudia Lappöhn, betont, mit der Würdigung des Lebensweges von Kurt Drummer und der Übernahme seines Nachlasses an das Deutsche Archiv der Kulinarik eine außerordentliche Dankbarkeit. Ist hiermit doch ein Erhalt für künftige Generationen gesichert.

Die urkundliche Übergabe erfolgte von Claudia Lappöhn an Thomas Stern vom Deutschen Archiv der Kulinarik im Beisein des Neffen von Kurt Drummer, Herrn Robbi Drummer und zahlreichen Kollegen der Köche-Vereine aus Chemnitz, Zwickau, Dresden und Leipzig.

Nach dem Festakt konnten sich alle Teilnehmer die Bibliothek anschauen und im Bereich vom „Deutschen Archiv der Kulinarik“ die Bestände und Ausstellung ansehen.

Insgesamt war es eine tolle Veranstaltung, die sogar im abendlich ausgesendeten „Sachsen Spiegel“ einen würdigen Abschluss fand.

Unsere Exkursion fand auf der Rückfahrt im „Landgasthof Dehnitz“ ihren Abschluss. Am runden Stammtisch wurden noch einmal alle Erlebnisse ausgewertet.

Matthias Köhler (Ehrenvorsitzender IKL)